Spiralstabilisation nach Dr. Richard Smisek

Das Spiral - Muskel-Training (SMT) nach Dr. R. Smisek dient der

Stabilisierung und Mobilisierung der Wirbelsäule.

Es ermöglicht mit ausreichender natürlicher Bewegung den Muskeln ihre verlorene Harmonie und fehlende natürliche Bewegung zurück zu bekommen.

Das Hauptprinzip der Spiralstabilisation der Wirbelsäule besteht darin, die schrägen Bauchmuskeln zu aktivieren und die paravertebralen (neben der Wirbelsäule liegende) Muskeln zu entspannen.

Mehrere Muskeln arbeiten gemeinsam und bilden sogenannte Muskelketten. So entsteht im Körper eine nach oben ziehende Kraft, die den Druck von den Bandscheiben und den Gelenken nimmt. Die Hauptursache für Rückenschmerzen ist die erhöhte Muskelverspannung der vertikalen Muskelketten. Die erhöhte Spannung der Rückenmuskeln drückt die Wirbelsäule zusammen und verursacht Schmerzen. Die spiralen Muskelketten ziehen die Wirbel auseinander, strecken die Wirbelsäule nach oben und beseitigen den Schmerz.

Durch sanftes Trainieren und Dehnen dieser Muskelketten entsteht eine Art Muskelkorsett, das eine Stabilisierung und Aufrichtung von den Füssen über die Wirbelsäule bis hin zum Kopf ermöglicht. Fehlhaltungen mit negativen Folgen für den Bewegungsapparat und Schmerzen, besonders durch zu starke Belastung und häufiges Sitzen, können so vermieden werden.

10 - 15 Minuten tägliches Üben mit dem elastischen Band ermöglicht dem gesamten Muskelapparat und den Bandscheiben erholsame Regeneration zu verleihen. Die im Kurs erlernten Übungen lassen sich wunderbar in den Alltag integrieren.

Ein weiterer Effekt ist, dass der neue (natürliche) Bewegungsablauf im Gehirn "abgespeichert" wird, dadurch werden die Bewegungen im Alltag "Rückengerechter".